Toscana-Chianti

Toscana-Chianti

Castello-Verrazzano-Logo


Castello di Verrazzano

Castello-Verrazzano-Logo

Es ist unsere Aufgabe und unser Ziel hochwertige Weine herzustellen, in denen sich die ganze Harmonie des Chianti Classico Terroirs mit seinen Geschichten und seinen Farben widerspiegelt, sagt Luigi Giovanni Cappelini, der heutige Besitzer des Castello. Seit 1000 Jahren sind die Grenzen des Besitzes unverändert geblieben. Von den 230 ha insgesamt, sind 52 ha Weinberge, die sich auf einer Höhe von 260 bis 420 Meter über dem Meer erstrecken. Der Boden ist steinig und kalkhaltig. Die Anbaumethode folgt der Tradition des Chianti Classico Gebietes: der horizontale Zapfenkordon, auf der Höhe von 60 cm über dem Boden, und das Guyot. Die 52 ha Weinberge sind in einzelne Parzellen an den besten Lagen aufgeteilt, was die Charakteristik des Mikroklimas anbelangt. Die verwendeten Rebsorten sind hauptsächlich rot, von denen natürlich der Sangiovese an ersten Stelle steht, gefolgt von den Sorten Merlot, Canaiolo, Cabernet Sauvignon und Colorino. Nur eine kleine Menge betrifft die weisse Sorten: Trebbiano Toscano, Gewürztraminer und Malvasia lunga del Chianti. Das optimal Mikroklima zusammen mit einem tief gehaltenen Ertrag der Weinberge (ca. 6000 Kg/ha), ermöglicht die Produktion von hochwertigen Weinen.